EnergyForum VS

Gesamtübersicht Wasserkraftanlagen Grande Dixence

Übersicht Grand Dixence

Quelle: Hans Wyer

 

Ein Blick auf die Karte vermittelt die Dimension des Kraftwerkes der Grande Dixence. Von Micahbel und Monte Rosa bei Zermatt bis zum Grand Combin über Fionnay und dem Val de Bagnes überbrücken die Wasserfassungen ein Einzugsgebiet von rund 400 km2, wovon die Hälfte von über dreissig Gletschern überdeckt ist.

Ein über 200km langes Stollensystem führt die Wasser in das Staubecken des Lac de Dix, das 400 Mio. m3 Wasser aufnehmen kann. Eine Gewichtsstaumauer von 285m Höhe – Höher als jede andre Betonmauer auf der Welt – sperrt das Val de Dix.
Grand Dixence und Mauvoisin wurden zeitnah ausgebaut. Ein Exkurs im Buch von Hans Wyer [1] schildert die Ausmarchung um die Wassernutzungen, aber auch die Auswirkungen des Baus der Grosskraftwerke auf die wirtschaftliche und sozialen Strukturen sowie die Kultur und die Zivilisation des Wallis von heute.